Cookies

Cookie-Nutzung

Spülmaschine mit Besteckschublade – alles besser einsortiert


Die Spülmaschine mit Besteckschublade bietet drei Ebenen zum Einräumen des Geschirrs. Messer, Gabeln und ähnliche Kleinteile findet im obersten Bereich Platz: einer schmalen Schublade mit innovativem Sortiersystem. Damit entfällt der Besteckkorb im unteren Bereich und du bekommst hier mehr Platz für größere Töpfe, Schüsseln und Pfannen. Doch wird das Besteck genauso gut gereinigt? Wir haben uns die Modelle für die genauer angeschaut.

👑 Spülmaschinen mit Besteckschublade Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Die Spülmaschine mit Besteckschublade reiht schmutzige Gabeln, Messer und Löffel in einem kompakten Sortiersystem nebeneinander auf. Der Besteckkorb im unteren Bereich wird überflüssig.
  • Die Schublade befindet sich an oberster Stelle in der Spülmaschine und nimmt auch Kellen, Kochlöffel oder ähnliche Kleinteile auf. Der Platz im Unterkorb bleibt dir für große Pfannen und Töpfe.
  • Manche Hersteller setzen auf eine variable Besteckschublade, die auf die Bedürfnisse des Spülgangs angepasst werden kann. Es reduziert sich auch die Verletzungsgefahr durch senkrecht stehende Klingen.

🔸 Bosch Serie 4 mit Besteckschublade

🔸 Bosch Serie 4 mit Besteckschublade
Besonderheiten
  • 60 cm
  • 13 Maßgedecke
  • InfoLight
  • Extra Trocken
  • Vario Schublade
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Diese vollintegrierte Spülmaschine von Bosch ist mit einer VarioSchublade ausgestattet. Es handelt sich um eine dritte Beladungsebene, die als Besteckschublade genutzt werden kann. Zusätzliche große Aussparungen bieten noch Platz für weitere Geschirrteile. Dadurch bekommst du mehr Spielraum im Ober- und Unterkorb, vor allem durch den Wegfall des Besteckkorbs. Dank der Extra Trocken Funktion kannst du dich auf gründliche Ergebnisse verlassen, ohne Nachtrocknen. Da es sich um ein vollintegriertes Gerät handelt, gibt das InfoLight den Status an. Ein roter Lichtpunkt auf dem Fußboden bedeutet, dass dein Programm noch nicht beendet wurde. Alternativ verbindest du den Geschirrspüler mit dem Heimnetzwerk und liest über Home Connect alles auf dem Smartphone oder Tablet ab. Hier gibt es sogar eine Silence Funktion, falls das Spülprogramm unterbrochen werden soll. Auch die Favoriten kannst du hier besser speichern.
Mit dem Spülergebnis sind die Kunden sehr zufrieden. Wirklich überzeugt sind die meisten aber von der Besteckschublade. Es ist kein Korb mehr im unteren Bereich im Weg. Zudem können Messern und Gabeln sehr gut sortiert werden für ein schnelles Einräumen in den Schrank. Kritik gibt es bezüglich der Trockenergebnisse. Diese sind nicht in jedem Programm überzeugend. Dafür finden die Kunden die Steuerung per Smartphone sehr praktisch. Die Lautstärke ist mit 46 dB noch passabel, für manche Kunden im offenen Wohnbereich aber zu laut.

Vorteile Nachteile
  • Spülergebnis in Ordnung
  • große Besteckschublade
  • einfache Handhabung
  • Bedienung per App
  • vollintegriert
  • Geschirr nicht komplett trocken
  • Geräusche deutlich hörbar

🔸 Siemens iQ300 Geschirrspüler

🔸 Siemens iQ300 Geschirrspüler
Besonderheiten
  • 60 cm
  • Edelstahl
  • Unterbaugerät
  • VarioSpeed
  • Besteckschublade
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die iQ300 Spülmaschine aus dem Hause Siemens ist für den Unterbau geeignet. Im Inneren erwartet dich ein intelligentes Korbsystem für komfortable Beladungsmöglichkeiten. Die obere varioSchublade ist für Besteck und Kleinteile vorgesehen. Selbst Espressotassen oder Suppenkellen bekommst du auf dieser Ebene unter. Dafür brauchst du im unteren Bereich keinen Besteckkorb mehr, sodass selbst größere Töpfe gereinigt werden können. Bis zu 14 Maßgedecke finden in der Spülmaschine Platz. Der Oberkorb selbst lässt sich noch in 3 Stufen verstellen. Eine Besonderheit ist das turboSpeed Programm. Innerhalb von 20 Minuten ist dein Geschirr wieder sauber und trocken. Auch stärkere Verschmutzungen sind innerhalb von einer Stunde bei 65 °C gelöst. Insgesamt achtet Siemens auf einen günstigen Verbrauch und eine einfache Bedienung. Das Display ist sehr übersichtlich angelegt.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt die meisten Kunden bei diesem Modell. Die Besteckschublade wird als vielseitig und sehr praktisch beschrieben. Selbst größere Kochlöffel passen hier hinein. Nur die Teelöffel drehen sich beim Spülvorgang manchmal und sammeln Wasser an. Sie müssen extra abgetrocknet werden. Generell ist aber von einer guten Trocknungsleistung die Rede. Das Ausräumen geht durch die intelligente Aufteilung sehr schnell. Spülprogramme gibt es ausreichend und der Oberkorb kann noch verstellt werden, je nach persönlichem Anspruch.

Vorteile Nachteile
  • Preis-Leistungs-Verhältnis top
  • effizient und sparsam
  • gutes Trocknungsergebnis
  • praktische Besteckschublade
  • Automatikprogramme
  • Teelöffel drehen sich manchmal

🔸 Miele Geschirrspüler mit Schublade

🔸 Miele Geschirrspüler mit Schublade
Besonderheiten
  • freistehend
  • Brillantweiß
  • Energieklasse C
  • AutoOpen Trocknung
  • MultiFlex-Schublade
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Der Geschirrspüler von Miele lässt sich frei aufstellen und ist mit einer komfortablen Besteckschublade ausgestattet. Sie ist so flexibel gestaltet, dass neben Besteck auch kleinere Geschirrteile ihren Platz finden. Der obere Bereich besteht auf einem abgesenkten Mittelteil und zwei Seitenteilen. Dabei kann das linke nach rechts geschoben werden, wenn höhere Weingläser im Oberkorb Platz nehmen. Die FlexLine Korbgestaltung passt sich also deinen Wünschen an und bietet sicheren Halt für Tassen und Gläser. Wer es eilig hat, kann sich für den QuickPowerWash entscheiden. In weniger als einer Stunde ist selbst stark verschmutztes Geschirr wieder sauber. Insgesamt achtet Miele trotzdem auf einen geringen Energieverbrauch und gehört zur Energieklasse C. Das ECO-Programm achtet zusätzlich auf einen geringen Wasserverbrauch. Für empfindliche Materialien und Glas steht dir ein Feinprogramm mit Brilliant GlassCare zur Verfügung. Außerdem öffnet sich die Tür der Spülmaschine kurz vor Programmende automatisch für ein trockenes Ergebnis.
Die Spülmaschine von Miele reinigt wirklich sehr gut. Die Kunden sind von dem Ergebnis überzeugt. Lob gibt es auch für die Besteckschublade im oberen Bereich. Die restliche Korbaufteilung ist manchen Kunden zu starr und größere Töpfe kippeln im Unterkorb. Trotzdem ist in den Bewertungen von einer hohen Qualität die Rede. Das Modell ist sehr leise und kann einfach bedient werden. Die Funktion AutoOpen kann bei Bedarf über das Menü abgestellt werden. Insgesamt handelt es sich um eine einfache und sehr übersichtliche Bedienung. Kunden bemängeln nur die fehlende Tastensperre.

Vorteile Nachteile
  • gute Reinigung
  • leiser Betrieb
  • einfache Bedienung
  • Besteckschublade hilfreich
  • AutoOpen
  • keine Tastensperre
  • Körbe etwas starr

🔸 Bauknecht integrierbare Spülmaschine

🔸 Bauknecht integrierbare Spülmaschine
Besonderheiten
  • 60 cm
  • Active Dry
  • Besteckschublade
  • Option Multizone
  • Sensor Programm
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die integrierbare Spülmaschine von Bauknecht nimmt 14 Maßgedecke auf und besitzt eine gängige Breite von 60 cm. Insgesamt sieben Standardprogramme und ein Sensorprogramm stehen dir für die Reinigung zur Verfügung. Du kannst zwischen den Reinigungstemperaturen wählen, um besonders schonend zu den Materialien zu sein. Das Sensor-Programm unterstützt zusätzlich einen effizienten Energie- und Wasserverbrauch. Zudem besitzt die Spülmaschine einen Innenraum aus Edelstahl für maximale Hygiene. Die Bedienblende wirkt sehr modern und komfortabel. Sie kann über eine Tastensperre gesichert werden. Die Besteckschublade ermöglicht ein einfaches Ein- und Ausräumen. Zudem kann eine Multizone eingestellt werden, falls du die Spülkraft auf einen bestimmten Korb konzentrieren möchtest. Kurz vor Programmende öffnet sich die Tür automatisch, damit die restliche Feuchtigkeit entweicht und das Geschirr gut abgetrocknet wird.
Die Kunden finden die Spülmaschine sogar besser als erwartet. Sie überzeugt nicht nur mit einer guten Reinigungsleistung, sondern auch mit einem günstigen Preis. Der Innenraum ist flexibel aufgeteilt und wirkt durch die Besteckschublade sogar noch größer. Mit der Türöffnung bekommst du gute trockene Ergebnisse, außer im Kurzprogramm. Hier wird die Trocknung ausgespart. Manchen Kunden gefällt die Haptik der Tasten nicht und auch die Anleitung könnte besser erklärt sein. Allerdings ist die Spülmaschine für einen wirklich günstigen Preis zu haben und passt sich optisch an dein Küchendesign an.

Vorteile Nachteile
  • günstiger Preis
  • gute Reinigungsleistung
  • flexibler Innenraum
  • Sensorprogramm
  • trocknet gut ab
  • Haptik der Tasten überzeugt nicht
  • Kurzprogramm trocknet nicht

🍴 Spülmaschine mit Besteckschublade – die dritte Ebene

Die Spülmaschine erleichtert den Küchenalltag und sorgt für die Reinigung von Besteck und Geschirr. Die Modelle unterscheiden sich nicht nur optisch oder hinsichtlich der Programme. Die innere Aufteilung wird immer wichtiger. Klassische Geschirrspüler besitzen einen Oberkorb für Tassen und Gläser sowie einen Unterkorb mit Besteckkorb und Platz für Teller, Töpfe und mehr. Die Besteckschublade wurde als dritte Ebene eingeführt und befindet sich an oberster Stelle. Sie ersetzt den Besteckkorb und bietet sogar noch Platz für lange Kochlöffel oder andere Kleinteile. Darüber hinaus gibt es weitere Vorteile, auf die wir in den folgenden Abschnitten näher eingehen wollen.

🔸 Funktionsweise und Vorteile der Besteckschublade

In der Besteckschublade werden Messer, Löffel und Gabel liegend einsortiert und möglichst flach in die Spülmaschine geschoben. Diese Ordnung kostet auf den ersten Blick etwas Zeit, spart sie jedoch beim Ausräumen wieder ein. Zudem ist genug Platz zwischen den Kleinteilen gegeben, um sie ordentlich zu spülen und zu reinigen. Das Besteck berührt oder blockiert sich nicht mehr gegenseitig, wie es im Besteckkorb der Fall sein könnte. Jedes Messer und jede Gabel bekommt einen eigenen Platz und wird fein säuberlich einsortiert. Es gibt also keine Kontaktpunkte mehr untereinander.

Die Besteckschublade ist immer die oberste Schublade in der Spülmaschine. Der Oberkorb darunter kann je nach Geschirraufkommen in der Höhe verstellt werden. So büßt du keinen Platz ein, wenn größere Weingläser gespült werden müssen. Im Gegenteil: du bekommst im Inneren deutlich mehr Platz geboten. Schließlich fällt der Besteckkorb weg und der komplette untere Bereich kann für Töpfe, Teller und Schüsseln genutzt werden. Es stehen keine Messer mehr senkrecht nach oben im Besteckkorb, die ein Verletzungsrisiko darstellen. Zudem läuft das Ausräumen deutlich entspannter und einfacher ab.

Vorteile Nachteile
  • zusätzliche Ebene
  • Platz optimal ausgenutzt
  • Besteck wird besser umspült
  • sauberes Ergebnis
  • schnelles Ausräumen
  • keine Verletzungsgefahr
  • mehr Platz im Unterkorb
  • Einsortieren dauert länger
  • geringere Höhe im Oberkorb

🔸 Auf die richtige Bauart achten

Spülmaschinen gibt es grundsätzlich in jedem Design und passend zu jeder Kücheneinrichtung. Trotzdem unterscheiden sich drei Arten maßgeblich, die jeweils auch Modelle mit Besteckschublade sein können:

◽ Freistehend

Die Standgeräte werden auch als freistehend bezeichnet und platzieren sich direkt neben den Küchenmöbeln. Die Höhe sollte bei etwa 85 cm liegen und justierbar sein, um sie an die Arbeitsplatte der Küche anzupassen. Die Abdeckung und die vordere Blende sind vormontiert und vom Hersteller vorgegeben, meist in Weiß oder als Edelstahl-Design. Auch der Sockel ist fest montiert, sodass es keinen direkten Verbund mit der Küchenzeile gibt. Dafür sind diese Geräte besonders flexibel und praktisch bei einem Umzug.

◽ Unterbaufähig

Die Unterbaugeräte werden unter die Arbeitsplatte geschoben und fügen sich mehr in die Küchenzeile ein. Der Vorteil sind eine durchgehende Arbeitsplatte und ein einheitliches Design. Selbst die Sockelleiste kann durchgehend gezogen werden. Allerdings ist die Front nicht wechselbar und der Geschirrspüler bleibt als solcher sichtbar.

◽ Vollintegrierbar

Bei den Einbaugeräten wird zwischen vollintegriert und teilintegriert unterschieden. Letztere besitzen eine sichtbare Blende und sind meist mit einem Display ausgestattet. Eine Anpassung an das Küchendesign ist immer möglich. Bei der vollintegrierten Spülmaschine verschwindet das Bedienfeld und ist an der Oberkante der Tür zu finden. Auf den ersten Blick ist das Gerät in der Küche nicht erkennbar. Renommierte Hersteller arbeiten mit Projektionen auf dem Küchenboden, um den Betrieb anzuzeigen.

🔸 Welche Größe brauche ich?

Eine Spülmaschine mit Besteckschublade gibt es meist in der Standardbreite von 60 cm. Die Modelle nehmen 12 bis 14 Maßgedecke auf und sind für größere Haushalte und Familien geeignet. Außerdem brauchst du genügend Platz in der Küche. Für engere Räume und kleine Haushalte oder Singles kommt eine Spülmaschine mit 45 cm Breite in Frage. Auch diese Modelle können mit einer schmalen Besteckschublade ausgestattet sein und bieten damit noch mehr Freiraum im unteren Korb. Viele Kunden bevorzugen sogar die schmalen Modelle und staunen über den flexiblen Innenraum dank der Besteckschublade. Da kein weiterer Korb im unteren Bereich Platz einnimmt, kannst du selbst Töpfe und Pfannen einstapeln. Das Besteck und andere Kleinteile nehmen auf oberster Ebene Platz.

🔸 Was ist besser: Besteckkorb oder Besteckschublade?

Der Besteckkorb zählt als universeller Klassiker. Du brauchst Messer oder Gabeln nicht vorsortieren, sondern steckst die Kleinteile alle in die großen Öffnungen. Nach der Reinigung nimmst du den Korb bequem aus der Maschine und räumst das saubere Besteck weg. Bei Bedarf kann das Element komplett aus der Maschine entfernt werden und schafft mehr Platz für Teller oder große Töpfe. Wie flexibel das System ist, legt der Hersteller selbst fest. Bei Bosch lässt sich der Besteckkorb beispielsweise frei platzieren. Bei anderen Systemen gibt es nur eine feste Position im Unterkorb.

Die Besteckschublade nutzt den oberen Teil der Spülmaschine effizient aus. Sie kommt immer dann zum Einsatz, wenn du genau einsortieren möchtest und die Ordnung in der Maschine bevorzugst. Die einzelnen Teile berühren sich untereinander nicht und werden besser gespült. Große Messer stechen nicht in senkrechter Position hervor, sondern liegen schonend in der Schublade. Durch die voll ausgenutzte Breite bietet die Besteckschublade zusätzliche Aussparungen für Suppenkellen, Schneebesen oder sogar Espresso-Tassen. Manche Hersteller setzen auf sehr flexible Systeme, die sich an dein Geschirrvolumen anpassen.

Tipp
Optimal eingeräumt reduzieren sich die Spülgänge auf Dauer und du profitierst von einem günstigen Wasser- und Energieverbrauch.

🔸 Was ist eine 3D Besteckschublade?

Die 3D Besteckschublade ist ein Begriff aus dem Hause Miele mit eingetragenem Patent. Doch auch andere Hersteller haben sich ein ähnliches System überlegt, um die Schublade möglichst flexibel zu gestalten. Kernpunkt sind absenkbare Bereiche, die sich in der Höhe verstellen lassen. Mit einem Handgriff bekommst du also auch kleine Tassen unter. Zudem soll die 3D Besteckschublade mehr auf den Oberkorb achten. Hohe Weingläser können nur dann gereinigt werden, wenn die Schublade Platz macht. Ein Bereich kann deshalb nach links oder rechts geschoben werden für mehr Spielraum im Oberkorb.

Wie genau die 3D Besteckschublade aussieht und welche Vorteile sie beim Einräumen bringt, wird im folgenden Youtube Video genauer erklärt.

💰 Wichtige Kaufkriterien für eine Spülmaschine mit Besteckschublade

Eine Spülmaschine mit Besteckschublade ist nicht nur modern, sondern auf Flexibilität ausgelegt. Gerade die schmalen Modelle mit 45 cm Breite wollen möglichst viel Volumen im Innenraum nutzbar machen. Grundsätzlich kommt es auf das Zusammenspiel der einzelnen Ebenen an. Folgende Kaufkriterien solltest du bei deiner Auswahl berücksichtigen.

Kriterium Hinweise
Maße
  • Breite 60 cm als Standard
  • für Familien und große Haushalte
  • große Besteckschublade
  • ca. 12 – 14 Maßgedecke
  • Schmale Modelle mit 45 cm
  • bis ca. 3 Personen im Haushalt
  • reguläre Höhe bei 82 cm
  • auf Fassungsvermögen achten
Bauart
  • Unterbau
  • freistehend besonders flexibel
  • vollintegrierbar mit versteckter Blende
  • teilintegriert mit sichtbarer Blende
Energieeffizienz
  • auf niedrigen Verbrauch achten
  • neues EU Label vergeben
  • Effizienzklassen A bis G
  • A+++ gibt es nicht mehr
  • Spülmaschinen im mittleren Bereich
  • Besteckschublade erhöht Volumen
  • teilweise weniger Spülgänge nötig
Komfort
  • variable Einteilung
  • verstellbare Bereiche in der Schublade
  • gutes Ordnungssystem
  • schnelles Ausräumen
  • hohe Reinigungswirkung
  • Kleinteile gut aufbewahrt
Programme
  • Sensorprogramme
  • Glasschutz
  • schnelle Programme
  • auf Effizienz achten

🔸 Wie räumt man eine Besteckschublade ein?

Das Einräumen kostet etwas Zeit, lohnt sich jedoch für das saubere Ergebnis. Ob Messer, Gabel oder Löffel – jedes Teil bekommt seinen eigenen Platz. Die engmaschige Aufteilung erlaubt das genaue Einsortieren der Bestecke. Sie stoßen nicht aneinander an und werden komplett mit Wasser umspült. Das ermöglicht eine professionelle Reinigung. Weitere Tipps sind:

  • Sortiere das Besteck bestenfalls nach der Größe und der Besteckart. Alle Gabeln und alle Löffeln also in eine Reihe bringen.
  • Messer und scharfkantige Teile immer mit den Spitzen nach unten einräumen. Das verhindert die Verletzungsgefahr.
  • Besteck darf nicht übereinandergestapelt werden. Bestenfalls berühren sich die Kleinteile nicht.
  • Löffel und Kellen sind schräg einzuklemmen. Somit vermeidest du Wasseransammlungen und unschöne Flecken nach der Reinigung.
  • Für breitere Griffe müssen sich die Stachelreihen umlegen oder variabel gestalten lassen. Das Besteck ist nicht mit Gewalt oder starkem Druck einzusortieren.
  • Etwas tiefere Bereiche sind für Tassen, Schneebesen oder ähnliche Utensilien verfügbar.
Hinweis
Mit der Zeit entwickelst du dein ganz eigenes System und findest immer einen festen Platz für die einzelnen Besteckteile. So herrscht Routine und das Einräumen gelingt deutlich schneller. Sogar das Ausräumen wird dir erleichtert.

🌍 Die wichtigsten Hersteller – Bosch, Siemens und Miele

Die Besteckschublade ist keine Seltenheit mehr unter den Spülmaschinen. Viele Hersteller haben ihre eigenen Systeme entwickelt. Vorreiter waren natürlich Bosch, Siemens oder auch Miele. Mittlerweile gibt es diesen Komfort auch bei preisgünstigen Modellen. Wichtig sind eine gute Verarbeitung und eine gewisse Flexibilität der dritten Ebene. Werfen wir also einen kurzen Blick auf die bekannten Hersteller.

Hersteller Besonderheiten
Bosch
  • VarioFlex Körbe
  • Besteckschublade mit großen Aussparungen
  • Extra Trocken
  • Rackmatic höhenverstellbarer Oberkorb
  • Automatikprogramm
  • AcoSilence Drive
Siemens
  • VarioSchublade
  • für Besteck und Kleinteile
  • auch für Espressotassen geeignet
  • rackMatic Korbsystem
  • Turbo Speed Programm
  • moderne Sensortechnik
Miele
  • 3D Besteckschublade
  • absenkbares Mittelteil
  • Seitenteile verschiebbar
  • flexible Korbgestaltung
  • Sensor Dry System
  • BrilliantLight Glasschutz

Neben dem eigenen Vertrieb der Hersteller gibt es die Spülmaschinen mit Besteckschublade auch im Elektrofachhandel oder im Onlinemarkt zu kaufen. Mittlerweile haben sich auch andere Unternehmen einen Namen machen können, darunter auch günstige Angebote.

  • Bauknecht
  • AEG
  • Beko
  • Gorenje
  • Samsung
  • Amica

💬 Kundenmeinungen und Test – überzeugt die Besteckschublade?

Der Besteckkorb hat bei den Kunden schon häufiger für Verzweiflung gesorgt. Er wackelt, stört bei großen Töpfen oder Pfannen im Unterkorb oder birgt Verletzungsgefahr mit hervorstehenden Messerspitzen. Moderne Spülmaschinen schwören deshalb auf die Besteckschublade. Jedes Teil bekommt seinen eigenen Platz, ist gut einsortiert und wird richtig sauber. Allein von der Reinigungsleistung gibt es einen kleinen Vorteil. Die Besteckteile liegen nicht zu nah beieinander und berühren sich nicht. Das Wasser umspült jedes einzelne Element und sorgt für Reinheit. Diese ist im Besteckkorb nicht immer gegeben. Die Kunden sind vom Ergebnis also durchaus zufrieden. Wer den Besteckkorb aber richtig einräumt, braucht sich auch hier keine Sorgen machen.

Viele Besteckkörbe bieten eine weitere kleine Ebene für Tassen, Kellen oder auch breitere Teile. Du vergrößerst das Volumen der Spülmaschine nur durch ein effizientes Einräumen. Das ist den Kunden vor allem bei den Modellen mit 45 cm Breite aufgefallen. Sie wirken gleich viel Größer und geräumiger, da der komplette Unterkorb für Töpfe und Pfannen verwendet werden kann. Bei Kunden und Experten kommen flexible Korbsysteme gut an, die mit der Besteckschublade harmonieren. Natürlich kann sie auch als Ersatzteil bestell und nachgerüstet werden, wie im Hause Bosch.

Einziger Nachteil: die Besteckschublade besitzt vordefinierte Plätze. Manche Messer oder Gabeln mit sehr ausgefallenen Griffen können hier vielleicht nicht korrekt eingelegt und aufgenommen werden. Hersteller informieren meist, ob die Schublade variabel oder für DIN-Besteck aufgelegt ist.

Hinweis
Bestenfalls ist die Maschine mit einem dritten Sprüharm unter der Besteckschublade ausgestattet für ein noch besseres Ergebnis.

Besteckkorb oder Besteckschublade? Die Antwort darauf findest du auch in diesem Video. Alles eine Frage der persönlichen Einstellung:

❓ FAQ – häufig gestellte Fragen

Frage Antwort
Kann man eine Besteckschublade nachrüsten?
  • Ja. Einige Hersteller bieten die Möglichkeit zum Nachrüsten als Service.
  • Achte auf die Aufteilung der Körbe und eine bereits eingebaute Vorrichtung.
  • Mehr Informationen findest du in der Produktbeschreibung der Maschine.
Welche Geschirrspüler haben eine Besteckschublade?
  • Viele moderne Spülmaschinen besitzen eine Besteckschublade.
  • Sie ist bei den großen Marken, wie Bosch, Siemens oder Miele zu finden.
  • Je besser die Ausstattung und der Komfort, desto eher besteht die Wahrscheinlichkeit auf eine Besteckschublade.
Besteckkorb oder Besteckschublade?
  • Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.
  • Die Reinigungsergebnisse ähneln sind.
  • Die Auswahl ist also eine Sache des Komforts und der Handhabung.